hedgie-club

Das Forum für alle Igelfans und solche die es werden wollen!
Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 01:42

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2013, 15:18 
Offline
little hedgehog

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:03
Beiträge: 164
Wohnort: Erlangen
Tiere: 0.2 Weissbauchigel; 0.1 Mittelhamster; 2.0 Zwerghamsterhybriden
Hallo zusammen,

ich wüsste von euch gerne, ob ihr eure Igel in einem "von Menschen bewohnten Zimmer" oder in einem extra Tierzimmer haltet, und wie ihr mit dem Problem umgeht, dass Igel ja doch ein bisschen müffeln.

Bisher halte ich meine Igel in einem zum Großteil offenen Selbstbau in einem eigenen Zimmer, welches sie sich noch mit den Hamstern teilen (das Zimmer, nicht den Käfig ;)).
Jetzt wollen wir raumtechnisch etwas umplanen, und die Frage stellt sich, ob die Tiere weiterhin ihr eigenes Zimmer behalten "müssen", weil wir sonst ermüffeln, oder ob es Lösungen gibt die Tiere in die Wohnräume zu integrieren, also ins Wohnzimmer zu stellen (mit neuem Gehege).

Da ich bisher nur die offene Haltung kenne weiss ich auch nicht inwiefern sich der Igelmief durch eine richtige Terrarienhaltung um Zaum halten lässt? Oder riecht man sie dennoch? Schwächer? Genauso? Gibts Einstreusorten die helfen (kein parfümiertes Einstreu, das werde ich nicht verwenden)?

Bekommt ihr noch Besuch? :D *scherz*

Freu mich über Anregungen zu meinem Problem.

LG Isa

_________________
LG von Isa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 24. Nov 2013, 15:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2013, 16:39 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2011, 15:07
Beiträge: 1237
Tiere: 1.0 Igel
Ob meine Erfahrung da jetzt repräsentativ ist, weiß ich nicht.

Ich habe meine(n) Igel immer mit im Zimmer (also Wg-Zimmer) und ich finde eigentlich nicht, dass sie bei normaler Haltung und Pflege besonders duften (abgesehen von den frischen Stinkbömbchen). Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass Leute erstaunt sind, dass man sie eigentlich nicht riecht, auch nicht, als ich noch drei hatte.
Allerdings finde ich, dass das Streu eher riecht, wenn man Billiges hat und man eine Pipistelle übersehen hat oder übers Wochenende mal nicht da war. Das habe ich dann automatisch öfter komplett gewechselt. Bei teurerem, das besser absorbiert, ist mir das in der Form nicht passiert.

_________________
E[s] war sehr einsam, denn der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen.
(Philippe Claudel, Die grauen Seelen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2013, 17:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 12:52
Beiträge: 3363
Tiere: 1,0 afrikanischer Weissbauchigel
0,1 ägyptischer Langohrigel
1,0 Labrador-Mix
Also mein Terra steht schon immer mit im Wohnraum und noch nie hat sich jemand beschwert. Mein Freund sagt er riecht nur das Trockenfutter und das frische Einstreu (beim Terragroßputz). Ich wohne seit Jahren mit den Igel zusammen, daher trau ich meiner Nase nicht mehr.^^ Aber selbst meine Schwester, die keine Tiere in ihrer Wohnung halten mag und extrem pinkelig ist, sagt dass man riecht das es ein Tierhaushalt ist, aber es stinkt def nicht. Weil man halt nur das Einstreu und das Futter riecht, dass Futter jedoch auch nur beim füttern (ist sonst in einer luftdichten Futtertonne).

Gegen einen Igelpups kann man nix machen, außer Maske aufsetzen oder den Raum verlassen. Fr_eu

Auf alle Fälle hochwertiges, staubarmes Einstreu verwenden. Ich habe gute Erfahrungen mit Tierwohl Super gemacht, wobei auch Chipsi nicht schlecht sein soll.

_________________
Dummheit wird mein Henker sein!


LG Katja


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: So 24. Nov 2013, 19:52 
Offline
silverhedgehogspecialist
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Jul 2008, 17:51
Beiträge: 2271
Wohnort: Altenmünster bei Augsburg
Tiere: 5,5 Igel, 2 Dobermänner, 4 Katzen, 2 Meeri´s, Aquarium, 4 Zebrafinken
Hallo,

also ich verwende ausschliesslich das Tierwohl Super, andere Einstreu saugt nicht so gut auf.
Ganz schlimm fand ich Hanfstreu - da hat man die Igel dann wirklich gerochen - bzw. ihre
Ausscheidungen.

Ich habe auch festgestellt, dass es auf die Fütterung ankommt.
Meine Igel nehmen kein Nassfutter. Nur Trofu (im Moment Sanabelle mit Strauss), Wasser,
Mehlis und Zophobas.
Eine Igeldame frisst ab und zu Rührei oder Nassfutter - aber ich finde, die Ausscheidungen
"duften" dann wesentlich mehr.

Und wichtig ist auch das sauber halten. Wenn man halt täglich die "Bömblies" aufsammelt und
die Pippistellen wegräumt, kommt kein Geruch auf.
Ich habs auch mal nach 2-3 Tagen gemacht - finde, dass es dann schon eher riecht.

lg Sieglinde


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2013, 07:33 
Hi,

ich finde eigentlich nicht, dass Igel einen Eigengeruch haben.

Das Einsteu und den Urin riechst du natürlich auch bei Terrarienhaltung. Aber wenn man regelmäßig reinigt, kommt kein Amoniakgeruch zu Stande.

Tierwohl und Chipsy Super sind die von mir bevorzugten Einstreusorten und ja, wir bekommen noch Besuch^^


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmief unter Kontrolle halten
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2013, 09:56 
Offline
little hedgehog

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:03
Beiträge: 164
Wohnort: Erlangen
Tiere: 0.2 Weissbauchigel; 0.1 Mittelhamster; 2.0 Zwerghamsterhybriden
Hallo und danke für die bisherigen Antworten.
Die Tiere an sich riechen auch nicht. Bei mir ist es wohl eher das Problem, dass ich Bereiche habe/hatte, die nicht eingestreut waren. Und da roch man den Igelkot schon heftig, da er durch die fehlende Streu nicht so rasch austrocknet. Zudem steht halt auch der Mülleimer mit dem "Abfall" aus dem Igelgehege mit im Zimmer, das macht es auch nicht besser.
Habe den nicht eingestreuten Bereich jetzt auch eingestreut und finde dass es seitdem schon deutlich besser ist.
Dann ziehen die Igel wohl kommendes Jahr ins Wohnzimmer um.

An Einstreu nutze ich neben dem Sand/Lehm-Gemisch Allspan, das ist eine entstaubte Streu die ursprünglich aus der Pferdehaltung kommt. Mit der bin ich sehr zufrieden. Eine Packung Tierwohl steht hier auch, aber das finde ich irgendwie zu pieksig, das sind ja eher Holzsplitter als Späne. Das möchte ich nicht da haben, wo die Tiere fressen. Hab es jetzt oben auf der Ebene die bisher nicht eingestreut war.

_________________
LG von Isa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mobbing unter Igeln?
Forum: Allgemeines
Autor: Sunny2712
Antworten: 3

Tags

Bau, Erde, NES, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Liebe, NES, Bau, Erde, USA

Impressum | Datenschutz